Germany DEU  

rss

  • rss
Aktuelle Studie

Amway Global Entrepreneurship Report 2016

In Kooperation mit dem Meinungsforschungsinstitut GfK wurden von April bis Juni 2016 über 50.000 Personen in 45 Ländern weltweit zum Thema Selbständigkeit und Gründerkultur befragt.

Die Ergebnisse:

  • Die Einstellung gegenüber unternehmerischer Betätigung ist weltweit zu 77% positiv - 43% der global Befragten können sich vorstellen, ein eigenes Unternehmen zu gründen.
  • Von weltweit mehr als 50.000 Befragten erwarten 39%, dass die Zahl der Selbständigen künftig zunehmen wird.
  • In Deutschland teilen nur 31% der Befragten diese Ansicht, während 44% meinen, dass die Zahl der Selbständigen stabil bleiben werde.
  • In Deutschland halten es 31% für erstrebenswert, ein Unternehmen zu gründen.
  • Kompetent zur Gründung fühlen sich 32%.
  • An die eigene Durchsetzungsfähigkeit gegenüber externem Einfluss z.B. durch Familie oder Freunde glauben 40%.
  • Lediglich 27% der Frauen in Deutschland halten Selbständigkeit für erstrebenswert. Männer hingegen liegen mit 35% deutlich höher.
  • In Deutschland haben nur 26 % der Frauen Vertrauen in ihre Gründerfähigkeiten – bei Männern sind es 38%.
  • Der Amway Entrepreneurial Spirit Index (AESI), der persönliche und soziale Faktoren misst, welche die Absichten einer Person beeinflussen, ein Unternehmen zu gründen, liegt global bei 50 Punkten von 100 Punkten - der deutsche Wert liegt bei 34.
  • Ein Hindernis auf dem Weg zur Selbständigkeit sehen 53% in der notwendigen Akquisetätigkeit - lediglich 40% würden sich damit wohlfühlen.

Download der Studie: Amway Global Entrepreneurship Report 2016

Download der Pressemitteilung 2016

Download der Infografik 1/2016

 

 

Über den AESI:

Der Amway Entrepreneurial Spirit Index (AESI) misst persönliche und soziale Faktoren, welche die Absichten einer Person beeinflussen, ein Unternehmen zu gründen. Er basiert auf der „Theory of planned behaviour“ des renommierten Psychologen Icek Ajzen und umfasst drei Dimensionen:

  1. Erwünschtheit: Nehmen die Befragten die Gründung eines Unternehmens als erstrebenswert war?
  2. Durchführbarkeit: Glauben die Befragten, dass sie auf eine Gründung gut vorbereitet wären?
  3. Stabilität gegen sozialen Druck: Würden sich die Befragten durch ihr soziales Umfeld, wie Familie und Freunde, davon abbringen lassen, ein Unternehmen zu gründen?

Der AESI wird anhand der ungerundeten Daten aus dem Durchschnitt der drei Dimensionen berechnet. Diese werden identisch gewichtet. Der Indexwert kann zwischen 0 und 100 liegen. Die Ergebnisse der drei Dimensionen zeigen Stärken und Schwächen innerhalb eines Landes auf und sind ein Indikator dafür, wie aufgeschlossen die Menschen eines Landes gegenüber einer Gründung sind. Der AESI ermöglicht es, die Ergebnisse benachbarter Länder und kulturell oder wirtschaftlich vergleichbarer Räume gegenüber zu stellen.