DACH DACH  

rss

  • rss

2018.10.09 - 

Es ist ein besonderes Vitamin, das Vitamin D. Unser Körper kann es mithilfe von Sonnenlicht selbst herstellen. Es ist fettlöslich jedoch nur sehr begrenzt in Lebensmitteln wie etwa sehr fettem Fisch, in Leber oder im Eigelb enthalten. Unser Vitamin D-Bedarf wird also sowohl über die Eigenproduktion des Körpers als auch über die Ernährung gedeckt.

 

Wichtig ist Vitamin D, da es eine Reihe von Aufgaben im Organismus übernimmt. Es stärkt die Knochen und hat Einfluss auf die Muskelkraft. Darüber hinaus hat es weitreichende Auswirkungen auf die Stoffwechselprozesse in unserem Körper und ist damit wesentlich für unseren allgemeinen Gesundheitszustand.

 

 

Nutrilite Vitamin D erhältlich ab 15 Oktober 2018

Wie groß der Tagesbedarf einer Person ist, hängt ganz wesentlich von ihren Lebensumständen ab. So etwa vom Wohnort, vom Sonnenstand, vom Alter, von den Lebensgewohnheiten und nicht zuletzt vom Hauttyp.

Mit den Jahren wächst die Wahrscheinlichkeit von einem Vitamin D-Mangel betroffen zu sein, da die Vitamin D-Bildung mit dem Alter abnimmt. Das ist mit ein Grund, warum das Osteoporoserisiko bei älteren Menschen steigt. Ebenfalls betroffen können Menschen sein, die sich alltagsbedingt wenig in der Sonne aufhalten, oder deren Körper gänzlich von Kleidung bedeckt ist.

 

Auch in der winterlichen Jahreszeit, da die Sonnenstunden weniger werden, nimmt die Vitamin-D-Produktion über die Haut ab. Daher ist es gerade in dieser Jahreszeit sinnvoll sein das Sonnenvitamin über die Nahrung zu ergänzen.