DACH DACH  

rss

  • rss
eSpring: Worst-Case-Szenarien als „State of the Art“

2018.06.18 - 

Sauberes Wasser ist ein grundlegendes menschliches Bedürfnis, aber für viele ein Luxus. Deshalb haben die Amway-Wissenschaftler Amanda Morgott und Liane Hopaluk Wasser zu ihrer Leidenschaft gemacht. Sie führen Untersuchungen durch, um die Leistungsfähigkeit des eSpring ™ Wasseraufbereitungssystems, der weltweit meistverkauften Marke in diesem Bereich, sicherzustellen. Das Gerät wurde nach strengen Standards von NSF International, dem weltweit führenden unabhängigen Zertifizierer für Qualität, Gesundheit und Sicherheit für Konsumgüter, getestet.

„Die Wasserqualität ist auf der ganzen Welt sehr unterschiedlich“, sagt Liane Hopaluk, Techniker. „Unsere eSpring ™ -Wasseraufbereitungssysteme befinden sich in 48 Ländern – jedes Land bringt einzigartige Herausforderungen mit sich. Verunreinigungen im Trinkwasser verändern sich ständig. Werden zum Beispiel mehr Medikamente entwickelt, dann werden auch mehr ins Wasser ausgeschieden“. „Kommunale Wassersysteme können nicht alles entfernen, deshalb vertrauen Verbraucher unseren eSpring ™ Geräten. Wir testen nach NSF-Standards, weil sie die Wasserbedingungen in unseren Märkten übertreffen“, fügt Morgott hinzu. „Die Zertifizierung nach solch strengen Standards erfordert, dass die Technologie des Systems auf dem neuesten Stand ist.“

Die in den USA patentierte, mehrstufige Filtertechnologie entfernt wirksam über 140 potentielle gesundheitsschädigende Verunreinigungen und fängt Partikel bis zu 0,2 Mikron bis 300-mal kleiner als der Durchmesser eines menschlichen Haares ab.

  • Die Ultraviolett-Technologie zerstört effektiv mehr als 99,99% der wassergefährdenden Bakterien und Viren, die sich im Trinkwasser befinden könnten – ohne Chemikalien.
  • Die eSpring ™-Geräte bieten eine großzügige Durchflussrate von 3,5 Liter pro Minute, die dafür sorgt, dass sich das Wasser dank des außergewöhnlich effizient gestalteten Kohlefilters schnell durch das Filtersystem bewegt.

Auch die Überwachungstechnologie der eSpring ™ Einheit wird durch NSF Performance Indicator Testing getestet. „Das Überwachungssystem hat die Aufgabe, die Filterlebensdauer, sowohl Zeit als auch Volumen, zu verfolgen und den Verbraucher darauf aufmerksam zu machen, wenn der Filter geändert werden muss“, so Hopaluk. „Nicht alle Filtersysteme überwachen die Filterstandzeiten, dies ist ein wichtiges Detail, um die Sicherheit unserer Kunden und die Leistung unserer Anlage zu gewährleisten.“

Die Tests im eSpring Entwicklungslabor werden im Schnellmaßstab über Tage oder im vollen Umfang über Wochen durchgeführt. „Wenn wir neue Technologien untersuchen, werden sie zunächst auf eine Tischgröße verkleinert, um die Leistung einer vollständigen Anwendung zu messen“, fährt Morgott fort. „Dies ist eine Möglichkeit, die Technologie ohne große Investitionen schnell zu evaluieren.“ Tests im großen Maßstab messen verschiedene Laufzyklen, Durchflussraten und Mischzeiten, um alle Testprotokolle zu erfüllen. Hierzu stehen computerbetriebene 1900-Liter-Tanks zu Verfügung in denen die Wissenschaftler „Worst-Case“ -Wasser vorbereitet haben, den diese

 

 

  Das eSpring™ Wasserfiltersystem von Amway,

Schreibe einen Kommentar

The e-mail address will not be published
* Mandatory field