DACH DACH  

rss

  • rss

2018.07.16 - 

Schönheit ist der Spiegel unserer Gesundheit und unseres Wohlbefindens. Die Haut spielt dabei eine zentrale Rolle. Glatte, rosige, straffe Haut gilt seit jeher als Zeichen von Jugendlichkeit. Um sie stärken und zu unterstützen gilt es einiges zu tun und einiges zu unterlassen.

Eine möglichst gute Versorgung mit Vitalstoffen (Vitamine, Spurenelemente) ist dringend nötig. Selen, Zink, Biotin oder Vitamin B2 gehören zu der Gruppe Vitalstoffe, die einen großen Beitrag zu schöner Haut leisten. Negative Auswirkungen auf das Hautbild haben Stress, denn er macht unsere Haut zum Spiegel unserer Seele und Rauchen, denn es beeinträchtigt die Sauerstoffversorgung der Haut.  

Eine tageszeitadäquate hochwertige Pflege tut das ihre um die Haut elastisch zu erhalten und mit Nährstoffen von außen zu versorgen. Trotzdem ist nicht wegzuleugnen: Schönheit kommt ganz wesentlich auch von innen.

Ein Mittel das gute Vitalstoffversorgung noch wirksamer macht und die kleinen Sünden, die wir unserer Haut antun wieder vergessen lässt ist ein Schönheitsmittel, das uns nichts kostet: Der gesunde Schlaf. Er ist das nächtliche Großreinemachen in unserem Körper. Und das kann man uns im Gesicht – und ganz speziell an der Haut – ablesen.

Gesunder Schönheitsschlaf wirkt sich direkt auf die Hautalterung aus. Wie viele physiologische Prozesse unterliegt auch die Haut einem Rhythmus, der von inneren und äußeren Faktoren wie etwa Genen, Sonnenstrahlen und Hormonen gesteuert wird. Auf diese Weise kann sich die Haut Je nach Tageszeit unterschiedlichen Bedingungen anpassen. Steht am Tag die Schutzfunktion im Vordergrund, dient die Nacht der sanften Erneuerung. Die Barrierefunktion nimmt während wir schlafen ab, und die Schutzwirkung weicht einem Regenerationsvorgang. Verantwortlich für diesen Prozess sind verschiedene Wachstumshormone. Sie werden während wir schlafen ausgeschüttet und sorgen dafür, dass neue Zellen entstehen und Wunden heilen.

Die leichte Absenkung der Körpertemperatur während des nächtlichen Schlafes verursacht eine Ableitung der Wärme über die Haut und damit eine erhöhte Durchblutung. Am Morgen erwachen wir also mit einem rosigen Teint. Zusätzlich sorgt die Entspannung der Muskulatur für eine bessere Durchblutung bis in die feinsten Kapillaren. So können die Zellen besser mit Nährstoffen und Sauerstoff versorgt werden. Der Aminosäuregehalt der Haut ebenfalls ist nachts erhöht. Als Energieträger und Grundbaustein der Haut ist er wichtig für den Regenerationsprozess.

Schönheitsschlaf kann sehr unterschiedlich lange dauern. Sieben bis acht Stunden gelten als durchschnittliches Ausmaß.

 

Schreibe einen Kommentar

The e-mail address will not be published
* Mandatory field