DACH DACH  

rss

  • rss
Neuigkeiten, Pressemeldungen - Corporate Responsibility Amway Amway
Gastfreundschaft und Hilfsbereitschaft für Flüchtlinge: Amway unterstützt die Erstaufnahmereinrichtung in Fürstenfeldbruck

2014.12.05 - 

Am internationalen Volunteering Tag der Vereinten Nationen gestaltete Amway Deutschland in der Erstaufnahmeeinrichtung im Fliegerhorst von Fürstenfeldbruck einen Aufenthaltsraum für Kinder und Familien.

280 Flüchtlinge, überwiegend aus den Krisengebieten in Syrien und Eritrea, sind in den letzten Wochen im Landkreis Fürstenfeldbruck aufgenommen worden, darunter auch 37 Kinder und Jugendliche zwischen 5 und 18 Jahren. Die Regierung von Oberbayern hatte zuvor beschlossen, im Fliegerhorst von Fürstenfeldbruck eine Außenstelle einer Erstaufnahmeeinrichtung zu errichten. In einem gemeinsamen Schreiben haben sich Kommunalpolitiker im November an die Bevölkerung gewandt und zu Solidarität mit den Flüchtlingen aufgerufen. „Amway ist ein seit vielen Jahren in Puchheim ansässiges Unternehmen. Wir fühlen uns als Teil der Gemeinde und des Landkreises. Daher sind wir gerne der Aufforderung des Landrats und seiner Kollegen gefolgt, den Prozess wohlwollend und solidarisch zu begleiten“, sagt Dr. Peter Verdegem, Geschäftsführer von Amway Deutschland. „Wir sind ein internationales Unternehmen, unsere Mitarbeiter in Puchheim kommen aus 33 verschiedenen Ländern. Da ist es selbstverständlich, dass wir auch hier vor Ort Verantwortung übernehmen und unseren Beitrag leisten.“

Am Tag vor Nikolaus sollte insbesondere den Flüchtlingskindern ein Geschenk der besonderen Art gemacht werden: gemeinsam mit 30 freiwilligen Helfern von Amway wurde in der Erstaufnahmeeinrichtung im Fliegerhorst von Fürstenfeldbruck ein Aufenthaltsraum mit Wandfarben und zahlreichen Möbeln, die von Amway bereit gestellt wurden, kindgerecht gestaltet. „Viele der hier ankommenden Personen haben Schreckliches erlebt und finden sich auf einmal in einem Land wieder, dessen Sprache sie nicht beherrschen. Hinzu kommt oft die Sorge um zurückgebliebene Angehörige“, erklärt Ralf Grath vom Deutschen Caritasverband. „Daher ist es umso wichtiger, dass sie eine Umgebung vorfinden, die Vertrauen und Wärme schafft. Wir stehen selbst noch am Anfang. Deshalb freuen wir uns sehr, Amway als tatkräftigen Partner gewonnen zu haben.“

Neben der Raumgestaltung, bei der die Amway Mitarbeiter und die Flüchtlinge selbst angepackt haben, wurde die Zeit auch genutzt, um gemeinsam zu spielen und über die Erlebnisse zu sprechen. „Es ist unglaublich interessant mit Menschen aus anderen Ländern zusammen etwas auf die Beine zu stellen, auch wenn man sich gar nicht richtig verständigen kann. Wir hatten viel Spaß miteinander und haben auch das ein oder andere voneinander gelernt“, so Melané Wilke, Mitarbeiterin in der Rechtsabteilung von Amway.

Soziales Engagement ist seit Jahren ein zentrales Anliegen von Amway. Im Landkreis Fürstenfeldbruck, Sitz der Europazentrale von Amway, engagiert sich das Unternehmen unter anderem für die Bürgerstiftung Fürstenfeldbruck, das „ZaP“ Mehrgenerationenhaus in Puchheim sowie diverse Kindergärten und Schulen. Anlässlich des internationalen Volunteering Tags der Vereinten Nationen hat Amway in insgesamt 32 Ländern in Europa und Südafrika Freiwilligenaktivitäten initiiert, bei denen Amway Mitarbeiter und selbständige Vertriebspartner lokale Projekte zugunsten benachteiligter Kinder unterstützen.

 

Über die Amway One by One Kampagne für Kinder:
Seit mehr als zehn Jahren unterstützt Amway weltweit Hilfsprojekte zugunsten benachteiligter Kinder. Seit Beginn der Kampagne im Jahr 2003 wurden über 225 Millionen US-Dollar gespendet und mehr als 3.100.000 freiwillige Arbeitsstunden durch die Mitarbeiter und selbständigen Vertriebspartnern von Amway geleistet.
2013 feierte Amway das 10jährige Jubiläum der Kampagne mit dem Amway Global Volunteering Day. Dieses Engagement wird auch nach diesem großen Meilenstein fortgesetzt. Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr, als mehr als 10.000 Produktpakete für bedürftige Familien gepackt wurden, wollte Amway Europa auch 2014 alle zur Verfügung stehenden Möglichkeiten ausschöpfen, um benachteiligte Kinder zu unterstützen und die Unternehmenstradition des ehrenamtlichen Engagements sowohl global als auch lokal fortzusetzen.

 Über Amway:
Amway ist eines der führenden Familienunternehmen für Konsumgüter weltweit. Die mehr als 400 hochwertigen Produkte in den Bereichen Ernährung, Kosmetik und Haushalt werden exklusiv über unabhängige Vertriebspartner an den Endkunden verkauft. 1959 in Michigan (USA) gegründet ist Amway heute in über 100 Ländern und Territorien vertreten. Alticor, der Mutterkonzern von Amway, verzeichnete 2013 einen Umsatz von 11,8 Milliarden US Dollar. Seit 1975 ist Amway erfolgreich am deutschen Markt tätig. Zu den meistverkauften Marken von Amway zählen unter anderem die Kosmetiklinie ARTISTRY™, das Nahrungsergänzungsprogramm NUTRILITE™, die Haushaltsreiniger von Amway HOME™ und das Wasserreinigungssystem eSpring™. (news.amway.de)

 

Kontakt:

Amway GmbH
Corporate Affairs
Andrea Miller
Benzstraße 11 b-c
82178 Puchheim

T: +49 89 800 94 103
E: presse@amway.com