DACH DACH  

rss

  • rss
Gesunde Zähne wohnen in einem gesunden Körper

2018.09.24 - 

Gedanken zum Tag der Zahngesundheit.

Jedes Jahr am 25. September machen engagierte Zahnärzte auf die Wichtigkeit der Zahnhygiene aufmerksam. Ein Thema das uns beschäftigt, wenn wir mit einem blendenden Lächeln dem ersten Kuss entgegensehen, wenn wir dem neuen Chef oder einem Kunden im Gespräch näherkommen, oder wenn es darum geht, unsere Kinder schon früh an das tägliche Ritual des Zähneputzens heran zu führen. Zähne sollen in erster Linie gut funktionieren, nicht schmerzen, keinen unangenehmen Geruch verströmen und uns vor allem gut aussehen lassen.

Allerdings, und auch das will uns der Tag der Zahngesundheit sagen, ist das eine viel zu einfache Einstellung zu unseren Beißwerkzeugen. Denn Wissenschaftler haben festgestellt, dass es erhebliche Wechselwirkungen zwischen dem Geschehen in unserem Mund und unserem allgemeinen Gesundheitszustand gibt. Tatsächlich können entzündetes Zahnfleisch und löchrige Zähne das Risiko von Erkrankungen wesentlich erhöhen.

Auf gesunde Zähne zu achten kann unser Wohlbefinden ganz wesentlich beeinflussen. Der Grund dafür ist, dass jeder Zahn energetisch mit einem Organ in Verbindung steht. Das wussten die Chinesen bereits vor 3000 Jahren. Ein erkrankter Zahn steht also in Wechselwirkung mit dem jeweiligen Organ. Umgekehrt kann sich jedoch auch ein erkranktes Organ auf die Verfassung des Zahns auswirken.

Auch das chemische Milieu unseres Körpers verursacht ein Zusammenspiel mit dem Geschehen in unserem Mund, denn Bakterien lieben’s sauer.          So führt eine ungesunde Ernährungsweise durch überwiegend säurebildende Speisen nicht nur zur chronischen Übersäuerung unseres Organismus, sondern auch zu einem sauren Milieu des Speichelflusses. Liegt der PH-Wert in unserem Mund unter 6, ergibt dies den perfekten Nährboden für entzündungsauslösende Bakterien. Unsere Zähne beginnen Mineralstoffe in den Speichel abzugeben und verlieren dabei ihre eigene Substanz.

Nehmen wir uns also diese Überlegungen am heutigen Tag der Zahngesundheit zu Herzen …..

….. essen möglich wenig Zuckerhaltiges oder gar weißen Zucker selbst, da er in unserem Körper stark säurebildend wirkt.

….. lieber essen wir basisch wirkende Speisen.

….. bürsten beim Zähneputzen auch die Zunge, da gerade sie gerne Bakterien beherbergt.

…. achten darauf, dass wir genügend Calicium und Magnesium zu uns nehmen.

und beachten die 10 Gebote der gesunden Zahnpflege, die wir ja schon vom 3. Juli 2018 von hier, unserem Newsroom, kennt.

Für Ihre Zahngesundheit …….